Bewerbungsverfahren in Zeiten der DS-GVO

Die DS-GVO ist das neue AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) . Insbesondere mit den umfangreichen Betroffenenrechten steht abgelehnten Bewerbern ein Instrument zur Verfügung, Sie erheblich zu beschäftigen und zu ärgern. Das kann man weitgehend verhindern.
  • Dauer: ca. 4h
  • Anzahl der Teilnehmner: bis zu 6 Teilnehmern (Kanzlei); offen (inhouse)
  • Format: Datenschutzrecht
  • Referent: Rebecca Sumfleth LL.M, zert. Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditorin

Ziele

Das Bewerbungsverfahren datenschutzkonform auszugestalten, ist lange stiefmütterlich behandelt worden. In Zeiten der DS-GVO kann dies schnell zur Haftungsfalle werden. Das AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) war gestern. Welche Fallen insbesondere im Online-Bewerbungserfahren lauern und wie diese vermieden werden könne, erfahren Ihre Entscheider in dieser Schulung, praktische Hinweise zur Reaktion auf Betroffenenrechte inklusive.

Teilnehmerkreis

Die Schulung richtet sich an Personalverantwortliche sowie Mitarbeiter in der Personalabteilung.

Inhalte

  • Erlaubnistatbestände
  • Background-Checks
  • Fragen im Vorstellungsgespräch
  • Talent-Pool
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren
  • Informationspflichten
  • Betroffenenrechte
  • Löschung von Bewerberdaten