Fahrverbot

Liegt eine Straftat vor, die bei oder im Zusammenhang mit dem Führen eines Kfz oder unter Verletzung der Pflichten eines Kraftfahrzeugführers begangen worden ist, kann neben einer Freiheits- oder Geldstrafe ein Fahrverbot von 1 bis 3 Monaten verhängt werden. Das Verbot, ein Kfz 1 bis 3 Monate im Straßenverkehr zu führen, kann auch bei Ordnungswidrigkeiten durch Verkehrsverstöße neben einer Geldbuße angeordnet werden.